Die richtige Satteleinstellung

Sowohl privat wie auch beruflich kommen mir des öfteren Menschen unter, deren Sattel entweder zu hoch oder zu niedrig eingestellt ist.

Die meisten fühlen sich dabei sogar wohl auf dem Rad und haben sich über Jahre hinweg die falsche Sitzhöhe antrainiert.

Dabei muss allerdings bedacht werden, dass mit einer falschen Sitzposition viel Kraft verloren gehen kann und der Fahrer sich unter Umständen mehr plagt als unbedingt notwendig.

Deswegen habe ich mich entschloßen hier einen kleinen Beitrag über die korrekte Satteleinstellung zu schreiben.


Sattelhöhe

 

Normalerweise wird die Sitzhöhe von der Tretlagermitte bis zur Oberkante des horizontal eingestellten Sattels entlang des Sitzrohres gemessen.

Für die Satteleinstellung das Fahrrad unbedingt auf einen waagrechten Untergrund stellen.

Für das optimale Ergebniss sollte man seine üblichen Radschuhe zur Einstellung anhaben.

Bei eingeklicktem Zustand und wenn die Kurbel am untersten Totpunkt steht, sollte das Bein mit einem Winkel von ca. 175° angewinkelt sein

Fahrrad-Sitzhöhe1

Steht die Ferse am Pedal und die Kurbel befindet sich am untersten Totpunkt sollte das Knie durchgestreckt sein.

Beim pedalieren sollte das Becken nicht nach rechts oder links abkippen, falls das der Fall ist wurde der Sattel zu hoch eingestellt.

Natürlich lässt sich die richtige Sitzhöhe auch vorab ungefähr berechnen.

SH = Innenbeinlänge in cm * 0,883

Das Ergebniss entspricht der Sitzhöhe in cm.


Sattelneigung

 

Grundsätzlich sollte der Sattel in der Grundposition waagrecht eingestellt werden.

Hatt man jedoch während der Fahrt das Gefühl nach vorne zu rutschen, sollte man die Sattelspitze ein bisschen anheben. Somit wird auch ein bisschen Belastung von den Handgelenken genommen.

Sollten einem allerdings während der Fahrt die Genitalien einschlafen, ist es ratsam die Sattelspitze ein bisschen abzusenken. Meistens wird dieses taube Gefühl durch Druck auf den nervus pudendus verursacht. Dieser verläuft im Bindegewebe unterhalb der Schambeinfuge.

Abschliessend ist zu sagen das hier so lange „probiert“ werden sollte, bis eine für den Fahrer angenehme Position gefunden wurde.


Sattelstellung (Horizontalposition)

 

Zur Einstellung der Horizontalposition setzt man sich wieder aufs Fahrrad.

In eingeklicktem Zustand wird die Kurbel nach vorne in horizontale Position gebracht. Nun benötigen wir einen Helfer um ein Lot an der Kniemitte anzuhalten. Das Lot sollte durch die Mitte der Pedalachse laufen.

Ist das Lot zu weit hinten muss wesentlich mehr Kraft aufgewendet werden für den selben Effekt. Ist das Lot vor der Pedalachse haben wir zwar in der Druckphase mehr Kraft büßen diese allerdings bei der Zugphase wieder durch einen unsauberen Bewegungsablauf wieder ein.

 

 

  4 comments for “Die richtige Satteleinstellung

  1. 8. Mai 2017 at 14:12

    These are really great ideas in on the topic of blogging.

    You have touched some fastidious factors here.
    Any way keep up wrinting.

  2. Jay
    4. Mai 2017 at 12:34

    Glad to be one of many visitants on this awesome web site :
    D.

  3. Florian Ertl
    21. Januar 2015 at 21:29

    Vielen Dank für das Kompliment lieber Günther 🙂
    Den Klickzahlen am ersten Tag zu urteilen dürften das Thema Sitzposition ziemlich interessant sein für die Leute die meinen Blog lesen.
    Deswegen werden in Zukunft regelmäßig Beiträge zur richtigen Sitzposition folgen.

  4. 21. Januar 2015 at 20:32

    schöne Erklärung 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*